left

TRAUBISODA – Original kellerkalt seit 1930

Das natürlich erfrischende Kultgetränk aus Österreich

1930

Lenz Moser, zu jener Zeit einer der innovativsten Winzer Österreichs, hat eine prickelnde Idee: nicht alle Trauben für Wein

zu verwenden, sondern eine gesunde Alternative zu kreieren. Sein Rezept: Trauben + Soda. Traubisoda war geboren.

Da natürliche Haltbarmachungsverfahren zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen steckten, „stürmt“ der Traubensaft

leicht (= geringer Alkoholgehalt). Dementsprechend beginnt der Vertrieb über Heurigenlokale.

 

1954

Der Winzer schafft den Durchbruch und bringt ein alkoholfreies Traubengetränk für Jung und Alt ohne Konservierungsmittel

oder sonstigen Zusätzen mit großem Erfolg auf den Markt. Ab sofort ist Traubisoda auch beim Greißler/Supermarkt erhältlich.

 

1957

Die Marke Traubisoda wird international eingetragen. Der große Erfolg eines weinnahen, aber doch alkoholfreien Getränks

führt zu gewinnbringenden internationalen Lizenzverträgen.

 

1967

Traubisoda erobert auch die arabischen Länder und bringt den Geschmack der Trauben in die traditionell alkoholfreie Kultur.

 

1994

Österreichs großer Qualitätsweinproduzent Winzer Krems übernimmt die Markenrechte

 

1998

Der Handelsmanager Herbert Kasper kauft die Markenrechte, lässt Traubisoda in der Piestinger Brauerei abfüllen und startet mit der Auslieferung an den Handel: zum ersten Mal nach 12 Jahren ist Traubisoda wieder im heimischen Lebensmittelhandel erhältlich

 

2004

Die Kobersdorfer Waldquelle sichert sich die Markenrechte und leitet das erfolgreiche österreichweite Traubisoda-Comeback ein